Group Show at 30 Links - Berlin

I am looking forward to this final send-off of 30 Links before a new chapter begins for this gallery and print workshop.  I will join many other artists to celebrate with Christine Knauber these last nine years with an exhibition of paintings and etchings.  Please join us if you can.  David

trenner

Deutsche Version siehe unten

Opening: Saturday, October 11, 2014, 7 pm  

copperplate etching

"Cascade

45 by 60 cm

Exhibition: October 14, to November 8, 2014 

Opening times: Tuesday to Friday 2 pm  to 6 pm

Saturday 12 to 5 pm, or by appointment 

"Paths are made by walking." 

(Franz Kafka) 

Everybody knows, this vague, volatile situation between here and there, that space that opens up when you leave your place in order to achieve a goal. That stage between origin and arrival is often perceived as a gray area. And yet this is one of the most intense forms of existence, because it involves movement, change, decision, and even growth. A transit is often uncomfortable, but necessary if youwant to progress. A transit is a transition in which one looks forward - and sometimes back. 

The theme of "Transit" was not chosen by chance, because after nine years in the Solmsstraße this will be the last exhibition in Fachwerkhof. In the coming year you will find the gallery elsewhere in a new context.

   "Transit" is a farewell, but also a departure. 

I am delighted that many artists who have exhibited over the years at 30 LINKS accompany us on this step. Some work was explicitly created for this exhibition. They show that a transit can not only mean a journey from A to B, but ultimately can be as diverse and multi-layered as life itself. 

The exhibition is opening on Saturday, October 11, at 7 clock, I would like to invite you and your friends very much! We all look forward to this final celebration in the beautiful Fachwerkhof! 

Ausstellungen

trenner

Eröffnung: Samstag, 11. Oktober 2014, 19 Uhr

Ausstellung: 14. Oktober bis 8. November 2014

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr, 

Samstag 12 bis 17 Uhr, darüber hinaus nach Absprache

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“

(Franz Kafka)

Jeder kennt sie, diese unbestimmte, flüchtige Situation zwischen dem Hier und dem Dort, jenem Zwischenraum, der sich auftut, wenn man seinen Standort verlässt, um ein Ziel zu erreichen: sei es eine Reise oder eine Entwicklung geistiger, emotionaler Art. Jenes Stadium zwischen Herkunft und Ankunft wird oft als Grauzone empfunden. Und doch handelt es sich hierbei um eine der intensivsten Formen des Daseins, denn sie beinhaltet Bewegung, Veränderung, Entscheidung, ja sogar Wachstum. Ein Transit ist oft unbequem, aber notwendig, wenn man nicht stehenbleiben will. Und ein Transit ist immer ein Übergang, bei dem man nach vorne schaut – und manchmal auch zurück. 

Das Thema »Transit« wurde nicht zufällig gewählt, denn nach über neun Jahren in der Solmsstraße wird dies die letzte Ausstellung im Fachwerkhof sein. Im kommenden Jahr werden Sie die Galerie an anderer Stelle in einem neuen Rahmen wiederfinden. Insofern ist »Transit« ein Abschied, aber auch ein Aufbruch. 

Ich freue mich sehr, dass viele Künstler, die über die Jahre bei 30 LINKS ausgestellt haben, diesen Schritt mit ihren, teils explizit für diese Ausstellung geschaffenen Werken begleiten. Sie zeigen, dass Transit nicht nur eine Reise von A nach B bedeuten kann, sondern letztlich so vielfältig und mehrschichtig ist wie das Leben selbst. 

Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, dem 11. Oktober, um 19 Uhr, möchte ich Sie und Ihre Freunde ganz herzlich einladen! Freuen wir uns gemeinsam auf einen heiteren Schlussakkord im schönen Fachwerkhof!

Künstler

David Antonides

Tobias Deicke

Heike Drewelow

Rainer Ehrt

Ola Eibl

Peter Goettler

Kwanyoung Jung

Anke Jungbluth

Bernd Krüerke

Helmut Müller

Eva Pietzcker

Mathias Roloff

Karen Runge

Gudrun Schäfer

Peter Schulz Leonhardt

Ralph Stabbert

Marcel Teske

» Einladungskarte

» Pressetext